Du bringst mich

Du bringst mich

um

Meinen Verstand.

Zum ersten Mal

Ändere ich eingeschliffene Verhaltensweisen, alte Muster und bequeme Gewohnheiten.

Ich hab ein Ziel

Und dich auf dem Weg dorthin,

Was es wiederum lohnenswert macht, loszugehen.

Selbst wenn man nie ankäme.

Ich verändere mich, du veränderst mich,

Je länger wir unterwegs sind.

Ich springe über meinen Schatten,

Lache über mich selbst,

Lasse alle vier gerade sein

Und drücke auch mal ein Auge zu.

Ich lehne mich zurück

Und schließe die Augen,

Falle für einen Moment ins Bodenlose,

Bis du mich auffängst

Und mit meiner Hand in deiner

Weitergehst.

Du bringst

Mir so vieles bei

Und mich um

Meine Zweifel an

Dem Leben und mir.

Du bringst mich

mir

Ein Stück näher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s