Trennung auf Raten

Alle Jahre

Und ja, vielleicht manchmal auch

Alle Monate

Sehen wir uns wieder.

Manchmal geplant,

Manchmal zufällig,

Aber immer trennen sich

Unsere Wege

Gerade noch rechtzeitig,

Bevor wir uns eingestehen müssten,

Dass es endgültig an der Zeit wäre,

Zu gehen.

Stattdessen erinnern wir uns

An längst vergangene Abenteuer,

Unsere längsten Abende und hellsten Nächte.

An das gemeinsame Kämpfen an dunklen Tagen

Und das, was uns verband.

Stattdessen träumen wir

Von einer aussichtslosen Zukunft,

Unmöglichen Perspektiven,

Glauben an Illusionen, die wir in den buntesten Farben ausmalen,

Bauen uns Traumschlösser aus Luftblasen, die jeden Moment platzen können.

Stattdessen klammern wir uns

An den Moment, den wir gerade haben,

Als könnten wir ihn festhalten,

Halten wir an Ritualen fest, als könnten sie uns retten

In der Seenot,

Als würde das Wasser nicht durch unsere Händen rinnen und mit ihr auch unsere Zeit ablaufen

Und als würden wir das, was wir hatten und das, was wir waren,

Für immer konservieren können.

Wir negieren die Veränderung

Der Umstände,

Die Entwicklung unserer Persönlichkeiten

Und die Diskrepanz zwischen unseren Vorstellungen und Werten,

Von denen wir immer dachten, dass sie gleich wären und vor allem

Immer so blieben.

Wir verkennen die Realität

Und uns,

Verraten uns

Und ignorieren unsere Bedürfnisse

Nach neuen Input

Und anderen Beziehungen,

Die heute besser passen

– auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen.

Wir trennen uns

In schöner Regelmäßigkeit

Nach unseren Treffen

Mit dem Gefühl,

Dass es nicht mehr so ist,

Wie es mal war, wie es sein sollte

Und dass es nicht so wird, wie es sein könnte.

Wir gaukeln uns vor,

Wir könnten es schaffen,

um tief in uns zu spüren,

Dass das Wasser längst durch die Finger gerinnt

und die Zeit, unsere Zeit

abgelaufen ist.

Es war schön, was wir hatten,

Aber es wird Zeit

Für einen Schuldenschnitt

Der alten Laster,

Die wir tragen –

Oder einer Barzahlung.

Aber die Raten haben wir nun genug gezahlt.

Ich glaube, es ist abbezahlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s