Satzzeichen

„Erinnerst du dich?“,

Fragst du mich.

Und ich versuche seit Jahren vergeblich

Die Bilder, die fortwährend

In meinem Kopf umhergeistern,

Zu verdrängen.

Du lächelst genau wie früher

Und deine dunkelblonden Locken

Hängen in dein Gesicht

Und geben dir den gleichen verwegenen Ausdruck,

Den du schon damals gehabt hast

Und in den ich mich verliebt hatte.

Vor meinem inneren Auge

Zieht unsere Geschichte

An mir vorbei.

Lachen, weinen,

Nähe, Distanz,

Liebe, fast so etwas wie Hass, aber eher Wut.

Wut darauf, dass es nie so war,

Wie es sein sollte,

Wie es hätte sein können,

Hättest du dich

Einmal und mit Nachdruck

Für mich,

Für uns

Entschieden.

Aber du konntest,

Auch wenn es besser gewesen wäre,

Ebensowenig einen Punkt dahinter machen,

Lieber ein Komma nach dem anderen,

Auch wenn nur ein Wort gefallen war.

Nichts für immer,

Nichts endgültiges.

Die Konstanz lag

In der Unsicherheit ,

Die so beständig war,

Dass es schon einen Rhythmus gab,

Zu dem ich hätte tanzen können –

Hätte mir die Musik gefallen.

Ich wollte und konnte nicht mehr

So weitermachen wie bisher.

Aber ich konnte nur

Fragezeichen setzen

Und auf Antworten warten,

Die ich nie erhalten würde.

Ein Komma folgte dem anderen,

Ich war atemlos

Und der Schachtelsatz

War so lang geworden,

Dass es mehr als Zeit

Für einen Abschluss war.

Es fehlte ein Fazit,

Ein Resümee,

Doch du warst besessen von den Kommata

Und ich von den Fragezeichen.

Irgendwann

Fielen dann irgendwann,

Drei Punkte vom Himmel,

Aber es fühlte sich nicht an wie ein Schluss.

Als würde ein Satzzeichen fehlen.

Und dann wird mir klar, was fehlt.

„Ja“, antworte ich.

„Aber es tut gut, einen Punkt, gemacht zu haben.

Ausrufezeichen“!

Und ich gehe an dir vorbei.

Ein Kommentar zu „Satzzeichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s