Paris – je t’aime

Der berühmte Fragebogen von Marcel Proust

Und das Flanieren entlang der Seine nach Herzenslust,

Die Aussicht vom Montmartre,

Die Literatur von Sartre,

Camus und Voltaire –

Das macht schon alles sehr viel her.

Baguette und ein Café au lait

Zum Petit dejuner si vous plait.

Und noch ein Croissant,

Aber das geht auch all-Day-Long.

Im Jardin de Luxembourg kann man sich frei bewegen,

Nach dem Schlange stehen fürs Louvre und Versailles ist das ein Segen.

Notre Dame und die Aussicht vom Arc de Triomphe sind Grund zum Staunen,

Paris , die Stadt der Liebe, und für jedermanns Launen.

Ich könnte noch ewig davon schwärmen

Und mein Herz daran erwärmen,

Doch ich lasse es nun bleiben

– man muss es ja nicht auf

Des Eiffelturms Spitze treiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s