Bahnhof

Ich stehe

Am Bahnhof

Und warte

Auf den Zug,

Weil ich nie

Auf einen vorbeifahrenden

Aufspringen würde.

Ich schwimme eher

Entgegen dem Strom

Der in der Oberleitung

Fließt

Als mitzulaufen,

Wenn ich zu spät

dran bin.

Die Weichen waren eigentlich

Gestellt,

Aber manchmal gibt es

Signalstörungen.

So auch bei meinem letzten

Zug,

Den ich genommen und

Bei dem,

Den ich gemacht habe.

Es kam zu

Erheblicher Verspätung

Wegen

Störungen im Betriebsablauf

Und man konnte nur

Froh sein,

Dass es nur zu Auffälligkeiten

Und nicht zu Ausfällen kam,

Dass es nur ein Oberleitungsproblem

Und nicht ein Personenschaden war.

Der eine Halt wurde

Nicht genommen,

Ebenso wenig wie ich

Einer für mich

War.

Ohne Halt

Und Wartung

raste der Zug weiter.

Damals.

Und nun

stehe ich wieder am Bahnhof

Und warte

Auf meinen nächsten Zug.

Vielleicht ist mein Zug

Aber auch schon längst

An mir vorbei und

Abgefahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s