Gefühl liebt Wort.

Wie ein Match
bei der Dating-App,
in der Mathematik
oder beim Bedsidetest in der Transfusionsmedizin.
Es passt.

Wenn es etwas gibt,
das als Resultat von erlerntem Wissen,
der anerzogenen Art und Weise
und akkumulierten Ansammlungen dieser
und dennoch
aus einem selbst heraus entsteht,
weil es immer in seiner Weise
in diesem Moment
einzigartig ist.

Es gibt
Eine zündende Idee,
einen Einfall,
eine Wahrnehmung,
eine Vision,
eine Sensation,
ein Gefühl,

etwas, dass das Herz aus dem Takt bringt,
den Atem verschlägt,
den Blick sich nach innen kehren
und die Welt für einen kleinen Moment still stehen lässt

bis sich die Miene erhellt,
die Falten im Gesicht verstreichen,
die Mundwinkel sich nach oben ziehen,
die Augen leuchten,

weil sich Gefühl und Wort gefunden haben.

Etwas, das dem Augenblick gerecht wird,
den Ausdruck für die Widerspiegelung des Moments darstellt,
eine Abbildung dessen ist,
was man sieht,
wahrnimmt,
spürt,
fühlt,
und das Herz einen Sprung macht,
leichter wird,
weil sich Gefühl und Wort gefunden haben.

In der Zentrale entsteht ein Feuerwerk,
es läuft eine große Party
und die Teilnehmer feuern die Raketen,
die verschiedenste Inhaltsstoffe haben,
in die Peripherie
und laden damit die Außenstehenden dazu ein,
ihrer Einladung zu folgen,
einen Tanz zu zu kreieren.

Daraufhin setzt sich die Hand
durch ein koordiniertes Zusammenspiel
verschiedenster Muskelgruppen,
die ent- oder angespannt werden,
flektiert oder extendieren,
in Bewegung
und durch kreisende Bewegungen
der Gelenkpartner zueinander
übersetzen sie das Gefühl des Körpers
nun das auf Papier vor dem selbigen.

Etwas, das der ganzen Welt zugänglich ist
für jedermann lesbar
und dennoch für niemanden verständlich,
weil jeder es anders dechiffriert.

Aber für einen selbst ist es das Mittel des Ausdrucks des Gefühls.
Es ist die Komposition
von unbewusstem Gefühl und anspruchsvoller Kognition
umgesetzt in ein Mittel der Kommunikation.

Wort und Gefühl haben sich gefunden
und lieben gelernt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s